sprachkonstrukt.de

Notbook

Not|book [no:tbʊk], das; -s, Plur.: Notbooks; – Alibi-Buch, das meist von Nerds getragen wird, um ein RL und/oder Bildungsbürgertum vorzugaukeln. […]

Not|book [no:tbʊk], das; -s, Plur.: Notbooks; – Alibi-Buch, das meist von Nerds getragen wird, um ein RL und/oder Bildungsbürgertum vorzugaukeln. Perfekt für den Notfall, dass dem Nerd unterstellt wird, „die ganze Zeit im Netz unterwegs“ zu sein und „gar keine richtigen Bücher“ mehr zu lesen. Beliebte Notbooks sind u.a. „Linux Kernelarchitektur“ (Mauerer), „Just for fun“ (Torvalds), „AJAX mit ASP.NET“ (Lorenz/Frank), „Weaving the Web“ (Berners-Lee) sowie „iWoz“ (Wozniak).

Kommentare