sprachkonstrukt.de

Gravatar

Wieder mal konnte ich mich für einen Web-2.0-Dienst begeistern: Gravatar. Gravatar bietet die Möglichkeit, einen Avatar „global“ zu verwenden. Ich […]

Gravatar-LogoWieder mal konnte ich mich für einen Web-2.0-Dienst begeistern: Gravatar.
Gravatar bietet die Möglichkeit, einen Avatar „global“ zu verwenden. Ich kann also ein Bild auf gravatar.com hochladen, und z.B. überall, wo ich einen Blog-Kommentar hinterlasse, wird mein grAvatar automatisch eingefügt. Positiv an Gravatar finde ich, dass es mal ein Dienst ist, der keine Datensammelwut hat. Die Avatare werden lediglich über die E-Mail-Adresse verlinkt. Überall, wo ich mit dieser E-Mail-Adresse kommentiere, wird der entsprechende Gravatar angezeigt. Zumindest, wenn das zugrundeliegende System die Gravatars (oder Gravatare?) implementiert hat. Dank der Kooperation von Gravatar mit WordPress sind die Gravatare schon auf vielen Blogs zu finden. Seit heute auch auf meinem – dank einem hübschen Plugin.
Wer also künftig das grüne Männchen neben seinen Kommentaren hier durch ein eigenes Bild ersetzen möchte, registriere sich auf gravatar.com.

Edit: das ist mein erster Beitrag, der mit dem neuen Admin-Interface von WordPress 2.5 geschrieben wurde. Ziemlich cool.

Edit2: Soeben habe ich herausgefunden, dass Gravatare in WordPress 2.5 standardmäßig unterstützt werden. Das Plugin war also gar nicht nötig.

Kommentare