sprachkonstrukt.de

HTML5 im Einsatz

Ich schreibe normalerweise HTML-Code nach XHTML 1.0 strict – das ist der Versuch, einige Verbrechen, die HTML 4 noch erlaubte, […]

Ich schreibe normalerweise HTML-Code nach XHTML 1.0 strict – das ist der Versuch, einige Verbrechen, die HTML 4 noch erlaubte, abzuschaffen (z.B. Framesets und HTML-Elemente zur Textgestaltung) und gleichzeitig HTML in Richtung XML zu bringen.
Seit einiger Zeit ist jetzt auch HTML 5 ein Thema, lange wurde diskutiert, was darin erlaubt sein soll und was nicht. Tatsächlich gibt es nun zwei Nachfolger: XHTML 2 und HTML 5, die beide große Schritte in Richtung semantisches Web unternehmen. Zur Zeit sind beide Entwürfe noch nicht offiziell – tatsächlich kann man aber einiges schon ohne Bedenken einsetzen. Zum Beispiel einige der neuen Elemente von HTML 5 oder auch dessen genialen Doctype, der aus dem zweizeiligen Wirrwarr der Vorgängerversionen ein simples
<!DOCTYPE html> machte.
Da ich solche neuen Dinge gerne ausprobiere, läuft mein Blog hier ab sofort mit HTML 5 – zumindest so weit, wie das heute schon möglich ist.

Kommentare