sprachkonstrukt.de

Wo bleiben HD-Filme im iTunes Movie Store?

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass iTunes grundsätzlich auf dem richtigen Weg ist. (Also der Store, nicht das […]

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass iTunes grundsätzlich auf dem richtigen Weg ist. (Also der Store, nicht das Programm, das ist leider immer noch viel zu überladen. )
CDs, DVDs, BluRays und seit dem iBook-Store zumindest teilweise auch Bücher können durch das Downloadmodell des iTunes-Stores sehr gut ersetzt werden.
Bei CDs ist das bereits vielerorts Realität. Man hat keine riesigen CD-Regale mehr, sondern eine große Festplatte.
Nur bei Filmen läuft das nicht so richtig an. Die DVD hat langsam ausgedient, schließlich ist bei einer Auflösung von 720×576 Schluss. HD ist für die DVD ein Fremdwort – und ich möchte mir heute keinen Film mehr kaufen, der nicht in HD vorliegt. Bei der BluRay ist die mangelhafte Geräteauswahl und der hohe Preis der Scheiben problematisch.
Die Lösung heißt Download-Filme. Gibt’s natürlich schon von Apple im iTunes-Store – eine große Auswahl aktueller Filme, teilweise auch mit mehreren Audiospuren. Wenn man sich den iTunes Movie Store aber genau anschaut, fällt auf, dass es keine HD-Filme gibt. Zumindest nicht, wenn man für die heimische Festplatte einkaufen will: HD-Filme gibt es nur für Apple TV- und iPad-Besitzer. Alle anderen, auch Besitzer des fürs Heimkino prädestinierten Mac Mini, schauen in die Röhre.
In den USA ist das anders, dort ist sogar das Ausleihen von HD-Material im iTunes-Store möglich.

Warum, fragt man sich. Auch in Deutschland sind HD-Fernseher inzwischen üblich, sogar meist mit der (von iTunes nicht mal in den USA unterstützten) Full-HD-Auflösung 1080p.

Da es keine wirkliche Konkurrenz gibt, bleibt hierzulande zur Zeit offenbar leider nur der (im Normalfall nicht legale) Weg über BitTorrent, wenn man HD-Filme auf seine Festplatte bekommen möchte – oder der Weg über einen amerikanischen iTunes-Account.

Kommentare