sprachkonstrukt.de

Ingress

So ein Android-Telefon kann doch zu etwas gut sein: etwa für Ingress, das globale, Location-basierte Spiel von Google – das es exklusiv für Androidgeräte gibt. Und das sich inzwischen zu einer Art Nerd-Sport entwickelt hat.

ingress_screeenshot
Das Spielprinzip ist recht einfach: es gibt zwei Fraktionen, die gegeneinander spielen. Und das auf der ganzen Welt – das „Spielbrett“ umspannt den ganzen Erdball. GPS und Google Maps machen´s möglich. Das Ziel ist – wie sollte es anders sein – die Weltherrschaft. Diese erreicht man (vermutlich – leider weiß das niemand so genau), indem man alle Menschen („Mind Units“) unter den Einfluss der eigenen Fraktion stellt. Oder zumindest möglichst viele. Diese Kontrolle erhält man durch das Aufspannen möglichst großer Felder zwischen Portalen. Letztere wiederum sind überall verstreut, in der Regel an Sehenswürdigkeiten oder anderen markanten Orten (und das genial Einfache: ist in der Nähe keines, kann man eines vorschlagen – so kann Ingress tatsächlich auf der ganzen Welt gespielt werden). Um ein solches Feld aufzuspannen, muss man folglich zunächst drei Portale für die eigene Fraktion einnehmen, und dann Links zwischen diesen spannen. Links dürfen sich nicht kreuzen, wodurch man auch recht leicht das Aufspannen größerer Links oder Felder verhindern kann. Das reicht eigentlich schon, um Spaß zu haben – die Spieltiefe ist darüber hinaus noch mit Leveling und diversen Items angereichert.

Ingress ist in gewisser Weise faszinierend: zunächst schafft Google es mit dem Spiel, dass Nerds auch mal vor die Tür gehen. Und darüber hinaus auch noch miteinander reden: gerade in höheren Levels werden Koordination und Absprache immer wichtiger.
Und so kann es sein, dass man „nur mal kurz einkaufen“ wollte, und plötzlich eineinhalb Stunden um sind, in denen man ganz neue Stadtviertel erkundet hat. Oder dass man Abends Essen ist, danach noch „kurz das Portal in der Nähe hacken“ will, und dabei auf eine andere Ingress-Gruppe trifft und mal eben gemeinsam die Stadt für die eigene Fraktion einnimmt.

Ingress im Play Store

Ingress Timer auf Github – hilfreich, wenn man z.B. beim Arbeiten in Reichweite eines Portals ist und beim Cooldown eines Portals benachrichtigt werden will.